Raven Wiki

Coronavirus - SARS-CoV-2 - COVID-19 Pandemie

SARS-CoV-2 3D

3D Abbildung der SARS-CoV-2 Kryoelektronentomographie-Scans von Nanographics.

Kurve der Todesfälle während der Spanischen Grippe

Todesfälle der drei Wellen der Spanischen Grippe. So viel zu „Hätte man nicht vorhersehen können“



Impfterminvergabe für Ältere > 80 Jahre im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW ab 25.01.21, Impterminauswahl am 26.01.21. INKOMPETENZ³ & Rattenrennen für die Bevölkerung als unwürdiges Prozedere, während für Hobbit Laschet und die KVNO das Ganze ein gelungener Start ist.

Wir sind Chaoten und Idioten der Politik auf allen Ebenen ausgeliefert. Versagen im großen Stil von A – Z, vom bitteren Anfang bis zum ausstehenden Ende. Nach dem Ende sollten alle politischen Entscheidungsträger, die an relevanten Entscheidungen im Bereich Gesundheits-, Bevölkerungsschutz-, Wirtschafts- und Finanzpolitik zur Corona-Krise beteiligt waren, durch ein öffentliches Tribunal zur Verantwortung gezogen werden.


Verimpfte Dosen gegen COVID-19 am 28.03.21

Verimpfte Dosen gegen COVID-19 am 28.03.21 laut Our World in Data statt Propaganda der CDU/CSU.

Übrigens werden entgegen der Empfehlungen der Hersteller und der EMA in Impfzentren (und vermutlich auch bei mobilen Impfeinsätzen in Altersheimen u. a.) nicht nur eine zusätzliche Impfdosis aus einer Ampulle (5 + 1) Comirnaty von BioNTech mit Null-Totraum-Spritzen gezogen, sondern zwei (5 + 2). Ich vermute, der Impfstoff wird gestreckt, um mehr Personen im gleichen Zeitraum impfen zu können, was bedeuten würde, dass der Gehalt pro Dosis niedriger ist, als von der EMA und den Herstellern angegeben bzw. empfohlen.

Reproduktionszahl R

Reproduktionszahl R Definition
Quelle: Lagebild Gemeinsamer Krisenstab BMI-BMG COVID-19 16.04.2020 oder „Warten auf die 2. Welle
Datum R (S) 95%-Prädikationsintervall v. R N WE †
Unterteilung in stabilen (sensitiven) R-Wert
R = 7-Tage Mittelwert und (S) = 4-Tage Mittelwert d. Nowcasting Schätzung
R (S) Werte bilden Infektionsgeschehen von vor 1 - gut 2 Wochen ab
Nowcasting = Schätzung mit Berücksichtigung d. Verzugs der Fallübermittlung an RKI
N = Neuinfektionen gegenüber Vortag (ohne ~2 – 4x Dunkelziffer lt. Antikörperstudien)
Datum rot, wenn R (S) >= 1 oder N > 6553 (02.04.20)
01.05.21 0,93 (0,94) 0,85-1,00 18935 SA 232
02.05.21 0,92 (1,01) 0,84-0,99 16290 SO 110
03.05.21 0,88 (0,97) 0,82-0,94 9160 84
04.05.21 0,82 (0,79) 0,78-0,88 7534 315
Die Anzahl der infizierten Personen, die intensivmedizinisch betreut werden müssen, beträgt am 04.05.21 <5000 (4955).

Die Bundesregierung hat die COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV) nach §28c IfSG beschlossen, die Geimpfte mit Impfnachweis und Genesene mit min. 28 Tage bis max. 6 Monate alten PCR-Nachweis Personen mit max. 24h alten Schnelltest gleichstellt, d. h. Geimpfte & Genesene benötigen keinen Schnelltest und für sie gelten die gleichen Ausnahmen in Schutzverordnungen der Länder. Für sie gilt weiter keine Ausgangssperre, Beschränkung bei der Sportausübung, Beschränkung von Zusammenkünften mit anderen Geimpften und Genesenen, keine Quarantäne außer nach Kontakt mit Person, die mit gering verbreiteter VOI/VOC Virusmutante infiziert ist oder Einreise aus Virusvarianten-Gebiet – bei allgemeine Einreisen aber auf kein Test.
05.05.21 0,83 (0,74) 0,78-0,87 18034 285
06.05.21 0,88 (0,78) 0,83-0,95 21953 250
Laut Beschluss d. Bundesregierung u. Bundesländer wird die Priorisierung von Personengruppen bzgl. des Vaxzevria Impfstoffs von AstraZeneca aufgehoben, d. h. jeder kann sich vom Hausarzt die zwei Dosen impfen lassen (damit das Zeug nicht mehr auf Halde liegt und schnell unter die Leute kommt).

Eine Studie des israelischen Gesundheitsministeriums bzw. der Ben-Gurion Universität, der Hebräischen Universität von Jerusalem und Pfizer vom 05.05.21 bewertet die Effizienz des Comirnaty Impfstoffs von BioNTech nach der 2. Impfung (bis zum 03.04.21 wurden 72,1% bzw. 4714932 Bürgern der Gesamtbevölkerung die 2. Dosis BNT162b2 geimpft) bei geschätzten 94,5% B.1.1.7 „UK“, die SARS-CoV-2 Infektionen in Isarael versursachen: zu 95,3% gegen SARS-CoV-2 Infektion, 91,5% gegen asymptomatische SARS-CoV-2 Infektion, 97,0% gegen symptomatische COVID-19 Erkrankung, 97,2% gegen COVID-19 bezogene Erkrankung mit Hospitalisierung, 97,5% gegen COVID-19 bezogene, schwere oder kritische Erkrankung mit Hospitalisierung, 96,7% gegen COVID-19 bezogene Sterbefälle.
07.05.21 0,91 (0,87) 0,84-0,97 18485 284
Nach Zustimmung durch Bundestag und Bundesrat gelten die Regelungen der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV) bereits ab 09.05.21 und nicht – wie ursprünglich lt. Bund-Länder Beratungen v. 26.04.21 – nach dem 28.05.21.

Nach Auftreten von Infektions-Clustern mit den VOI Virus-Varianten B.1.617.1, B.1.617.2, B.1.617.3 („Indien“) in Großbritannien, wurde die Virus-Variante B.1.617.2 mit T19R + R158G + L452R + T478K + D614G + P681R + D950N Kombi-Mutation v. Public Health England des Gesundheitsministeriums zur Variant of Concern VOC-21APR-02 erklärt. Laut VOI/VOC-Bericht des RKI v. 05.05.21 wurden in Deutschland v. 01.03. – 25.04.21 64 Infektionen mit den indischen VOI B.1.617 Varianten (30 f. B.1.617.2) nachgewiesen.

SARS-CoV-2 VOI Mutanten
SARS-CoV-2 Mutanten unter Beobachtung (VOI)
08.05.21 0,91 (0,94) 0,86-0,98 15685 SA 238
09.05.21 0,90 (1,00) 0,83-0,97 12656 SO 127
Der Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen der EU-Kommission, Thierry Breton, gab bekannt, dass die Europäische Union den Vertrag mit AstraZeneca zur Lieferung von Vaxzevria nicht verlängern wird.
10.05.21 0,88 (0,98) 0,81-0,95 6922 54
Laut Beschluss d. Bundesgesundheitsministeriums u. d. Gesundheitsminister d. Bundesländer wird die Priorisierung von Personengruppen bzgl. des Janssen Impfstoffs von Johnson & Johnson aufgehoben, d. h. jeder kann sich vom Hausarzt mit 1 Dosis Janssen impfen lassen. Die STIKO empfiehlt dazu: „Auf Basis der derzeit verfügbaren US-amerikanischen Daten und nach eingehenden Beratungen empfiehlt die STIKO, analog zur COVID-19 Vaccine AstraZeneca (Vaxzevria), auch den COVID-19-Impfstoff Janssen in der Regel für Personen im Alter ab 60 Jahren zu verwenden. Der Einsatz der COVID-19 Vaccine Janssen unterhalb dieser Altersgrenze bleibt wie bei Vaxzevria jedoch weiterhin nach ärztlicher Aufklärung und bei individueller Risikoakzeptanz durch die impfwillige Person möglich.“ Janssen ist vorrangig für Wohnungslose, Notunterkünfte f. Wohnungslose, Flüchtlinge und Menschen in „prekären sozialen Verhältnissen“ gedacht, weil „bei denen ein zweiter Termin schlecht planbar“ sei.

In Norwegen hat eine 13-köpfige Expertenkommission, die von der Regierung beaufragt wurde und das Institut für Volksgesundheit (Folkehelseinstituttet) des Gesundheitsministeriums der Regierung empfohlen, die Impfstoffe Vaxzevria und Janssen von AstraZeneca und Johnson & Johnson aufgrund der Thrombose-Risiken (und Norwegen über ausreichende BioNTech/Moderna Impfstoffmengen verfügt) nicht mehr einzusetzen, aber die freiwillige Impfung auf eigenes Risiko zuzulassen.

Die WHO stuft die B.1.617 Virusvarianten („Indien“) ebenfalls als VOC (Variant of Concern) ein. Das RKI „schließt sich dieser Einschätzung“ am 12.05.21 an.
11.05.21 0,83 (0,80) 0,78-0,89 6125 283
12.05.21 0,82 (0,73) 0,78-0,88 14909 268
13.05.21 0,87 (0,77) 0,82-0,94 17419 278
Christi Himmelfahrt
14.05.21 0,87 (0,80) 0,81-0,94 11336 190
Die Bundesregierung stuft Großbritannien wg. B.1.617.2 Variante („Indien“) ab Sonntag wieder als Virusvarianten-Gebiet ein.
15.05.21 0,84 (0,85) 0,78-0,89 7894 SA 177
16.05.21 0,82 (0,88) 0,76-0,87 8500 SO 71
17.05.21 0,77 (0,83) 0,72-0,81 5412 64
Laut Beschluss des Bundesgesundheitsministeriums und der Gesundheitsminister der Länder am 17.05.21 wird zum 07.06.21 die Priorisierung von Personengruppen bei der Impfung durch Haus- und Betriebsärtzte und in Impfzentren komplett aufgehoben, obwohl viele Menschen der Prioritätsgruppen (z. B. mit Vorerkrankungen oder höherer Infektionsgefährdung durch Beruf) noch keine Impfung oder überhaupt einen Impftermin erhalten haben.

Länder können davon abweichend in Impfzentren weiter priorisieren. Da bereits jetzt Hausärzte und Impfzentren mit der großen Nachfrage nach Impfung wg. beginnender Lockerungen und Reiseaussichten im Sommer quasi überrannt werden und bei Hausärzten z. T. Wartelisten bis Juli bestehen, dürfte sich die Lage nicht ändern bzw. verschärfen, da trotz steigender Impfstofflieferungen die Nachfrage den Bestand vor Ort übersteigt.

Zum 17.05.21 sind erst 11,2% der Gesamtbevölkerung Deutschlands vollständig geimpft, nur 37% haben mindestens eine Impfdosis erhalten. Ausgehend von einem Impfschutz, der effektiv 6 – 9 Monate anhält, müssten von Juli – Oktober die ersten Dritt-Impfungen zur Aufrechterhaltung d. Impfschutzes und Upgrade gegen Virusmutationen erfolgen.
18.05.21 0,73 (0,67) 0,69-0,78 4209 221
Die Anzahl der infizierten Personen, die intensivmedizinisch betreut werden müssen, beträgt am 18.05.21 <4000 (3879).
19.05.21 0,76 (0,67) 0,70-0,81 11040 284
20.05.21 0,82 (0,74) 0,77-0,88 12298 237
21.05.21 0,85 (0,86) 0,79-0,93 8769 226
22.05.21 0,87 (0,97) 0,79-0,94 7082 SA 170
Pfingsten
23.05.21 0,87 (1,03) 0,80-0,93 6714 SO 82
24.05.21 0,84 (0,96) 0,78-0,90 2682 43
25.05.21 0,78 (0,72) 0,74-0,83 1911 33
26.05.21 0,71 (0,54) 0,68-0,74 2626 270
27.05.21 0,70 (0,52) 0,67-0,73 6313 269
Obwohl noch keine Empfehlungen der EMA und STIKO, sondern nur erste Studienergebnisse der Impfstoffhersteller Biontech und Moderna vorliegen, beschließen Bundesregierung u. Bundesländer, dass auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren ab dem 07.06.21 geimpft werden können. Natürlich gibt es dafür keine zusätzlichen Impfstoffkontingente, weil es immer noch nicht ausreichende Impfstofflieferungen gibt. Währenddessen beschließt die EU-Kommission, an Japan 100 Millionen Impfstoffdosen für das Spektakel der Olympischen Sommerspiele zu exportieren.

Im Rahmen der „Teststrategie“ und im Umkreis der kommerziell betriebenen Testzentren kommt es wohl – wer hätte das gedacht – zu groß angelegtem Abrechnungsbetrug, weil der Staat die Anbieter schalten und walten lässt, wie sie wollen, wofür Gesundheitsminister Spahn den eh überlasteten Gesundheitsämtern die Schuld in die Schuhe schiebt.

Die Anzahl der infizierten Personen, die intensivmedizinisch betreut werden müssen, beträgt <3000 (2836).
28.05.21 0,72 (0,62) 0,69-0,76 7380 192
Der Ausschuss für Humanarzneimittel der EMA (CHMP) genehmigt – gestützt auf eine Studie mit gerade mal 2000 Teilnehmern – die Impfstoffgabe mit BioNTechs Comirnatory an Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren.

Zum 28.05.21 sind erst 17,1% der Gesamtbevölkerung Deutschlands vollständig geimpft, nur 42,6% haben mindestens eine Impfdosis erhalten.
29.05.21 0,75 (0,77) 0,69-0,81 5426 SA 163
30.05.21 0,75 (0,86) 0,70-0,81 3852 SO 56
31.05.21 0,76 (0,91) 0,70-0,81 1978 36
01.06.21 0,77 (0,88) 0,72-0,82 1785 153
RKI Digitales Impfquotenmonitoring (DIM)
02.06.21 0,83 (0,87) 0,77-0,88 4917 179
Fronleichnam
03.06.21 0,87 (0,86) 0,80-0,94 4640 166
Public Health England (PHE) des britischen Gesunheitsministeriums teilt mit, dass sich innerhalb einer Woche die Anzahl der Personen, die sich mit der B.1.617.2 Variante („Indien“) infiziert haben, von 5472 auf 12431 erhöht hat und B.1.617.2 die Rolle der dominanten Variante von B.1.1.7 („UK“) übernommen hat. Die britische Regierung hat in den B.1.617.2 Cluster-Gebieten die Impfkampagne intensiviert, um der steigenden Zahl der Krankenhausbehandlungen entgegenzuwirken.
04.06.21 0,88 (0,81) 0,82-0,93 3165 86
Die Anzahl der infizierten Personen, die intensivmedizinisch betreut werden müssen, beträgt <2000 (1970).
05.06.21 0,84 (0,77) 0,78-0,89 2294 SA 122
06.06.21 0,81 (0,80) 0,77-0,86 2440 SO 74
07.06.21 0,76 (0,79) 0,71-0,80 1117 22
08.06.21 0,71 (0,69) 0,66-0,75 1204 140
Laut der CDC (Centers for Disease Control and Prevention) des US-Gesundheitsministeriums macht die B.1.617.2 Variante („Indien“) mehr als 6% aller Infektionen in den USA und vermutlich mehr als 18% aller Fälle in einigen Bundestaaten im Westen der USA aus.
09.06.21 0,74 (0,72) 0,70-0,79 3254 107
SARS-CoV-2 VOC und VOI Mutanten

SARS-CoV-2 Mutantenverbreitung lt. Laborverbünde SARS-CoV-2 B.1.617.2 Verbreitung SARS-CoV-2 VOC/VOI Mutantenanteile
SARS-CoV-2 Mutantenverbreitung
Erste Veröffentlichung am 22.02.21
10.06.21 0,79 (0,75) 0,74-0,85 3187 97
Die STIKO empfiehlt die Impfung von 12- bis 17-Jährigen mit BioNTechs Comirnaty Impfstoff nur bei Vorliegen von rund einem Dutzend Vorerkrankungen oder bei Aufenthalt mit Personen, die nicht geimpft werden können, aber schwer an COVID-19 erkranken können. Alle anderen Impfungen aufgrund der eingeschränkten Datenlage der Zulassungsstudie auf eigenes Risiko nach Abwägung mit dem Hausarzt. Das Gesundheitsministerium meint, alle Kinder und Jugendlichen sollen sich impfen lassen.
11.06.21 0,83 (0,82) 0,78-0,91 2440 102
12.06.21 0,85 (0,88) 0,79-0,93 1911 SA 129
13.06.21 0,82 (0,88) 0,76-0,88 1489 SO 18
14.06.21 0,77 (0,83) 0,72-0,82 549 10
Nach Untersuchungen von PHE in Großbritannien und IGIB in Indien wird die B.1.617.2.1/B.1.617.2.2 (auch AY.1/AY.2 oder „Delta+“) der B.1.617.2 Variante („Indien“) in Gematerial aus dem März (Europa) und April (Indien) identifiziert, die zusätzlich zu den bereits vorhandenen Kombi-Mutationen die K417N Mutation ausbildet, wie sie auch B.1.351 („Südafrika“) und P.1 („Brasilien“) aufweisen. In Indien wird befürchtet, dass die Variante resistent gegen monoklonale Antikörpermittel sein könnte. Eine Labor-Studie von University College London und des Francis Crick Instituts v. 03.06.21 stellt zur B.1.617.2 Variante bezüglich der Impfung nach der 2. Dosis BioNTech fest: „Während nur 39 (21%) von 186 Proben niedrige neutralisierende Antikörper-Titer (NAbTs) gegen den Wildtyp aufwiesen, stieg dieser Anteil auf 50% gegen B.1.1.7 und weiter auf 75% gegen B.1.351 und 68% gegen B.1.617.2.“ und weiter: „Im Fall von Empfängern einer Einzeldosis zeigen unsere Daten, dass die NAbTs gegen B.1.617.2 und B.1.351 VOCs im Vergleich zu B.1.1.7 signifikant niedriger sind, was bedeutet, dass eine Einzeldosis zwar immer noch deutlich mehr Schutz bieten könnte als keine Impfung, Empfänger einer Einzeldosis aber wahrscheinlich weniger gegen diese SARS-CoV-2-Varianten geschützt sind. Diese Daten deuten daher darauf hin, dass die Vorteile einer Verzögerung der zweiten Dosis im Hinblick auf eine breitere Abdeckung der Bevölkerung und erhöhte individuelle NAbTs nach der zweiten Dosis nun gegen eine kurzfristig geringere Wirksamkeit im Zusammenhang mit der Verbreitung von B.1.617.2 abgewogen werden müssen.“ B.1.617.2.1/2 („Delta+“) dürfte derzeit neben B.1.351 die infektiöseste, trotz Impfung z. T. tödlichste und resistenteste Variante sein.
15.06.21 652 93
Quelle: RKI COVID-19-Dashboard und Situationsberichte (Archiv). R-Werte und Werte des Prädikationsintervalls werden v. RKI nachträglich nach unten bzw. oben korrigiert – ebenso wie die Inzidenzwerte. Das RKI ist wie das PEI eine wissenschaftliche und eine politisch nicht unabhängige Bundesoberbehörde, die dem Bundesministerium für Gesundheit unterstellt ist. Aktualisierte Werte finden sich in Tabellen über Nowcasting und R-Schätzung.
Reproduktionszahl R Berichte des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI)
* Von Bundesland/Bundesländern wurden keine oder falsche Zahlen übermitelt.
Todesfälle lt. RKI Situationsbericht

Daten, Statistiken, Informationen

Sonstiges

Fotoserien & Berichterstattung

siehe SARS-CoV-2 Fotoserien und NGO/NPO-, Medien- und Presseberichte

Zweck und Zielsetzung

Das Raven Wiki behandelt u. a. die Themen Überwachung, soziale Kontrolle und Konditionierung, Zensur, Anonymisierung, IT-Sicherheit bzw. -Absicherung. Einen Eindruck zum Themenkomplex erhält man über meine aktuellen Pinboard Links nicht mehr. Wegen der vom EU-Parlament am 26.03.2019 angenommenen Leistungsschutz-Uploadfilter-Zensur Urheberrecht-Richtlinie der EU wurde für Pinboard der Privat-Modus ("Privacy Lock") aktiviert.

Anleitungen im Wiki beziehen sich im Gegensatz zur Homepage nur noch auf den weitestgehenden Einsatz von Open Source Software und Debian (TOS) Linux (stable) als Betriebssystem. Microsoft Windows und Apple Betriebssysteme finden keine Berücksichtigung.

Nutzung

Für jeden Besucher offen zugängliche Beiträge finden sich im offenen Bereich, der interne Bereich ist registrierten und angemeldeten Nutzern vorbehalten. Die Registrierung als Nutzer, das Anlegen eigener Wiki-Seiten oder die Diskussion und Bearbeitung bestehender Wiki-Seiten ist Besuchern nicht möglich. Anregungen, Anmerkungen, Korrekturvorschläge und Hinweise bei Problemen können gerne über die genannten Kontakt-Wege auf der Kontakt Seite mitgeteilt werden.

Auf jeder Seite findet sich in einer Box das jeweilige Inhaltsverzeichnis der Seite, die mit aktiviertem Javascript ausgeblendet werden kann. Über „Export: ODT oder PDF“ können Seiten als OpenOffice Textdokument oder PDF Dokument exportiert werden. Einige Funktionen sind an die Aktivierung von JavaScript im Webbrowser gebunden, der Inhalt aller Seiten sollte aber auch ohne JavaScript lesbar sein.

Das Raven Wiki wurde laut der "Wir speichern nicht" Kampagne so eingerichtet, dass vom Wiki keine IP-Adressen gespeichert werden. Das Akzeptieren von Cookies im Webbrowser ist nicht nötig, um Seiten des offenen Bereichs aufzurufen. Wer darüber hinaus für die Wahrung der eigenen Anonymität sorgen will, sei auf die Nutzung von Anon-Netzwerken und die entsprechende Konfiguration seines Webbrowsers verwiesen. Weitere Informationen stehen in der Datenschutzerklärung. Links, die auf Tor Onion Services verweisen, werden mit (TOS) dargestellt.